id-03f4990cc6986b3265ed5c647f1c6e6b
_l3a6386
friesenbichler_klausener_072017-56-von-71
kroepfl_5313_bearbeitet
Grüne Aussichten
...wenn wir für Sie den Fertigrasen ausrollen
friesenbichler_klausener_072017-23-von-71
_l3a6432
sam_0350

24. Januar 2017

Rollrasen selbst verlegen - so geht’s

Mühsames Säen und warten bis endlich das Grün sprießt gehören ab sofort der Vergangenheit an. Denn sogenannte Rollrasen oder Fertigrasen werden immer beliebter. Soll man den beliebten Rollrasen selbst verlegen oder lieber den Profi ranlassen. Hier gibt’s Tipps und Tricks.

Wurden Rasenflächen im privaten Garten früher ausschließlich gesät, gibt es seit einigen Jahren den Trend zum Rollrasen. Der Fertigrasen ist nicht nur praktisch zu verlegen, sondern auch noch nach kurzer Zeit völlig begeh- und bespielbar. Rollrasen kann von März bis Ende September aufgebracht werden. Am besten sollte man im Frühling den letzten Frost abwarten, beziehungsweise den Rollrasen nicht unbedingt in der größten Sommerhitze verlegen. Denn erst wenn der Fertigrasen mit dem Untergrund verwurzelt ist, können den zarten Pflänzchen hohe Temperaturen oder Eiseskälte nichts mehr anhaben. 

Fertigrasen nur vom Spezialisten

Der Fertigrasen wird von Spezialisten auf riesigen Flächen herangezogen. „Bis die Grasnarbe ausreichend dicht ist, dauert es mindestens eineinhalb Jahre“, so Headgreenkeeper Jürgen Kröpfl von der Firma Naturparkrasen in Pöllau in der Steiermark. Mit einer Spezialfräse wird dann der Rasen abgefräst und in praktische Rollen verpackt. Diese werden sofort zum Kunden transportiert. Wer seinen Rasen selbst verlegen will, sollte wissen, dass der gesamte Rollrasen an einem Tag aufgebracht werden muss. Die Wurzeln sind sehr empfindlich und können leicht austrocknen oder verbrennen.

Tipps und Tricks für die Rollrasen-Verlegung

Für die fachgerechte Verlegung braucht man Humuserde plus Sand, Scheibtruhe, Schaufel, Rasenwalze und einen extra breiten Rechen. Zuerst muss der Boden gelockert werden. Schwere Böden sollte man am besten mit Sand vermischen, sodass sie durchlässiger werden. Bleibt zwischen der Rollrasen-Verlegung und der Lockerung des Bodens noch einige Wochen Zeit, sollte der unbedingt gedüngt werden. Danach kommt der Humus. Der macht den Boden nährstoffreich und sorgt für die perfekte Verbindung von Graswurzel und Boden.


Rasenverlegung ohne Fugen und Unebenheiten

Unebenheiten mit der Rasenwalze glatt walzen und mit dem Rechen ausgleichen. Bei der Verlegung des Rollrasens ist es wichtig, dass sich die Rasenrollen nicht überlappen und auch keine Fugen entstehen. Stehen an den Rändern Stücke über, können die ganz einfach mit einem scharfen Messer abgetrennt werden. Die Grasreste verwendet man bei Bedarf als Lückenfüller. Man sollte darauf achten, noch unberührte Flächen nicht zu betreten. Der bereits ausgelegte Rasen darf nicht direkt, sondern nur über Holzbretter begangen werden.

Rollrasen vom Profi verlegen

Wer beim Verlegen lieber auf einen Profi verlässt, ist sicher gut beraten. Der Kunde kümmert sich um nichts und hat im Handumdrehen den perfekten Rasen im eigenen Garten. Die Firma Naturparkrasen verlegt Ihren Fertigrasen auf Wunsch professionell. Wir sind Experten für die Aufzucht, Verlegung und Pflege von Fertigrasen für Privatgärten, Parkanlagen oder Sportplätze. Die besten Pflegetipps, damit ihr Rollrasen lange schön bleibt, gibt’s gratis dazu.